Kooperation - Kiga

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kooperation
Unverzichtbar für unser pädagogisches Personal, allen Eltern und Kinder, ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und unseren Kooperationspartnern.
Diese fördert und fordert eine kontinuierliche pädagogische Zusammenarbeit über das ganze Jahr hinweg.

Panoramaschule
Die Zusammenarbeit zwischen unserer Einrichtung und der Panoramaschule hat sich in den letzten Jahren stetig erweitert und intensiviert:
-         Vorschulkinder besuchen mehrmals 
die Schule und erleben den Anfangsunterricht,
-         wir führen gemeinsame Elternabende zu bestimmten 
Themen durch,
-         die Kooperationslehrer/innen besuchen die 
Vorschulkinder im Kindergarten,
-         in Arbeitskreisen und bei Hospitationen informieren 
sich sowohl Erzieherinnen als auch Lehrkräfte über die 
Bildungsinhalte, Erziehungsschwerpunkte, Arbeitsmethoden 
und Materialen der jeweils anderen Institution, um diese 
bewusst grundlegen oder weiterführen zu können,
-         es finden gemeinsame Fortbildungen für Erzieherinnen 
und Lehrkräfte statt.

Externe Zusammenarbeit
Manchmal stellt sich in einem Gespräch heraus, dass ein Kind weitere Unterstützung braucht. Diese kann von einer ErgotherapeutIn oder einer LogopädIn, einer FrühförderIn oder einer anderen Fachinstanz kommen. Mitunter ist es für externe Therapeuten wichtig, das Kind in seiner Kindergruppe zu erleben. Wir ermöglichen dieses gerne in dem Rahmen, der für uns machbar ist. Uns ist Austausch und Transparenz zwischen externen Fachkräften, den Eltern und unserem Team wichtig. Manchmal hat es eine enorme Bedeutung, in eine Richtung zu blicken und manchmal ergänzen sich die verschiedenen Blickwinkel, so dass ein Kind sich gut weiterentwickeln kann. Mit  Zustimmung der Eltern werden auch Arztkontakte oder Kontakte zum Sprachheilkindergarten oder ähnlichen Einrichtungen wahrgenommen.
Ebenso kommen alle zwei Jahre eine MitarbeiterIn des Gesundheitsamtes zur Zahnprophylaxe und auch ein Fotograf in unser Haus. Weitere Zusammenarbeit besteht mit dem Jugendamt, der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen, der Gemeindeverwaltung- vertreten durch Herrn Grabenbauer, dem katholischen Kindergarten in Wiesenbach, der Musikschule Neckargemünd, der Sprachheilschule- vertreten durch Frau Göbel (sie bietet einmal jährlich eine Spracherhebungstestung mit anschließendem Elterngespräch an), der Jägerin Frau Kaiser- Schmitt, den ortsansässigen Vereinen und dem Gemeinwesen. 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü